Heimatverein Affalterthal e.V.  

Dorfgeschichte

Vereinsgeschichte

Vereinsmitglieder

JHV

Bericht 1. HV

Vorstandsliste

Publikationen

Veranstaltungen

Impressum

Home

(C) 2000-2016

Von Affalterthal zum Balkenstein Affalterthal - Brunnleitental- Schlehenmühle - Mostviel - Balkenstein - Affalterthal.

Ausgangspunkt und Parkmöglichkeit: Wanderparkplatz im Brunnleitental.

Markierung: Roter Ring.            

Länge etwa: 8 km.

Einkehrmöglichkeiten: Schlehenmühle, Mostviel, Affalterthal.

Wegbeschreibung: Wanderparkplatz (große Linde, Wegweiser und Wandertafel). Im Neubaugebiet „Brunnleitental“ stehen am Hang einige Häuser im oberbayerischen Stil. Bei diesen Häusern steil hoch und beim letzten Haus nach rechts. Am Waldrand entlang ansteigen (Rastplatz, Aussicht). Der Pfad stößt auf einen Forstweg. Auf diesem nach links. Bei einer Lichtung am linken Waldrand entlang. Bei einer Wegkreuzung im Wald geradeaus weiter und bergab.

Links schöne Aussicht auf die umliegenden Berge. Vor der Waldlichtung nach rechts und am Feldrand entlang in den Wald. Kurvenreich abwärts. Auf breitem Forstweg nach rechts. An einen Kirschgarten vorbei zur asphaltierten Straße. Auf dieser nach links hinunter in das Dorf Schlehenmühle. Durch den Ort. Bei einem Lichtmast nach links und auf einen Waldrandweg abwärts. Achtung! Vor dem ersten Haus von Äpfelbach nach links oben. Immer am inneren Waldrand bleiben.

Aufsteigen - bei Wegteilung nach rechts. Am oberen Rand eines Kirschgartens entlang. Auf der Hangwiese rechts abwärts und an einem Rinnsal entlang. Der Weg mündet auf die Fahrstraße Egloffstein - Pretzfeld.

Auf dieser Straße nach links bis Mostviel. Beim Gasthaus auf dem Talweg am Bach entlang Richtung Egloffstein. Wo links ein Tal einmündet, am rechten Hang dieses Tales nach links aufwärts. Am Waldrand entlang. Nach 120 Meter rechts abbiegen und gleich wieder links. Auf einen Abstecher (Gelber Ring) steil hoch zum Aussichtsfelsen „Balkenstein“. Herrliche Sicht auf Egloffstein und in das Trubachtal.

Ein Stück zurück und mit dem Zeichen „Roter Ring“ weiter auf einen Waldpfad am oberen Hang entlang. Durch zwei Felsenkegel hindurch. Weiter auf dem Pfad am oberen Waldrand entlang. Ein Trockental überqueren. Am Hang nach oben und am Waldrand zurück nach Affalterthal.